Kurz gefragt: Rollator weg - wer zahlt? - Wohnungsmarkt Aschaffenburg

Kurz gefragt: Rollator weg – wer zahlt?

Kurz gefragt: Rollator weg – wer zahlt?
{{#filename.text}}

{{filename.label}}:
{{filename.text}}

{{/filename.text}}{{#filesize.text}}

{{filesize.label}}:
{{filesize.text}}

{{/filesize.text}}{{#credit.text}}

{{credit.label}}:
{{credit.text}}

{{/credit.text}}{{#photographer.text}}

{{photographer.label}}:
{{photographer.text}}

{{/photographer.text}}{{#published.text}}

{{published.label}}:
{{published.text}}

{{/published.text}}{{#created.text}}

{{created.label}}:
{{created.text}}

{{/created.text}}{{#city.text}}

{{city.label}}:
{{city.text}}

{{/city.text}}{{#state.text}}

{{state.label}}:
{{state.text}}

{{/state.text}}{{#country.text}}

{{country.label}}:
{{country.text}}

{{/country.text}}{{#category.text}}

{{category.label}}:
{{category.text}}

{{/category.text}}{{#keywords.text}}

{{keywords.label}}:
{{keywords.text}}

{{/keywords.text}}

Kurz gefragt: Rollator weg – wer zahlt?

Für viele Menschen, die nicht mehr gut zu Fuß sind, ist der Rollator ein wichtiger Alltagshelfer. Ein gutes Leichtgewichtmodell kann schnell einige Hundert Euro kosten. Ist der Rollator gerade nicht in Betrieb, wird er häufig im Treppenhaus oder Hausflur abgestellt. Dort ist er über die Hausratversicherung nur bei Einbruchdiebstahl versichert. „Im Schadenfall müssen dazu eindeutige Einbruchsspuren nachgewiesen werden“, erklärte Schadenexpertin Margareta Bösl von der uniVersa Versicherung. Weit häufiger verbreitet ist jedoch der einfache Diebstahl, wenn beispielsweise die Haustür offen stand oder sich der Dieb durch klingeln beim Nachbarn Eintritt in das Haus verschaffte. Einige Versicherer bieten deshalb in der Hausratversicherung eine Deckungserweiterung für Diebstahl an. So leistet beispielsweise die uniVersa in ihrem Exklusivtarif bis zu 1.500 Euro bei einfachem Diebstahl von Gehhilfen, beispielsweise einem Rollator, Kinderwägen und Rollstühlen, wenn sie im Treppenhaus oder Flur der eigenen Wohnung abgestellt waren. In Alttarifen und Basisprodukten ist der Zusatz jedoch oft nicht enthalten.

Ansprechpartner: 
Stefan Taschner, Pressesprecher
Telefon 0911/5307-1698, Fax 0911/5307-1676
E-Mail: presse@universa.de 
Internet: www.universa.de/presse 
uniVersa Krankenversicherung a.G., Lebensversicherung a.G., Allgemeine
Versicherung AG
Hauptverwaltung: Sulzbacher Str. 1-7, 90489 Nürnberg


Die uniVersa Versicherungsunternehmen sind eine Unternehmensgruppe mit langer
Tradition und großer Erfahrung, deren Ursprünge auf das Jahr 1843 - dem
Gründungsjahr der uniVersa Krankenversicherung a.G. als älteste private
Krankenversicherung Deutschlands und 1857, dem Gründungsjahr der uniVersa
Lebensversicherung a.G. - zurückgehen. Als moderner Finanzdienstleister ist die
uniVersa heute auf die Rundum-Lösung von Versorgungsproblemen vornehmlich der
privaten Haushalte sowie kleinerer und mittlerer Betriebe spezialisiert. Rund
9.000 Mitarbeiter und Vertriebspartner stehen bundesweit als kompetente
Ansprechpartner den Kunden zur Verfügung.

 

Dieser Artikel wurde zu Verfügung gestellt von Presseportal.de (news aktuell GmbH)

5. März 2019 / von / in

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diesen Artikel teilen

Teile diesen Artikel mit Freunden